Zurück zur Startseite

Lebenslauf

Theorie und Praxis

September 2006 Zentrum Kleine Wege, Außenstelle Erfurt
Pädagogische Leitung
August 2005

Seminar Freiburg/ Stegen, Hebelschule Neustadt
Letzte Prüfung für das 2. Staatsexamen erfolgreich bestanden

April 2004   

Autismuszentrum Freiburg
Initiierung einer Sozial- und Freizeitgruppe für autistisch behinderte Jugendliche nach dem TEACCH-Ansatz

Februar 2004 

Seminar Freiburg/ Stegen, Hebelschule Neustadt
Beginn des Vorbereitungsdienstes (Referendariat)

Januar 2004 

 Universität Leipzig, Institut für Förderpädagogik
1. Staatsexamen für das Lehramt an Förderschulen

Mai 2002

Universität Leipzig, Institut für Förderpädagogik
Ich gründete den „Arbeitskreises Autismus/TEACCH“, der nunmehr 14 feste Mitglieder hat und sich grundsätzlich die Verbreitung von Fachinformationen über Autismus und das TEACCH-Programm zur Aufgabe gestellt hat.

2001-2002  

Sonderschule für autistisch behinderte Menschen “Kärnhuset” (Malmö, Schweden)
3-monatige praktische und theoretische Ausbildung zum TEACCH-Programm

2001

Grundschule “Am Frauenberg” (Nordhausen), Fördeschule “Sankt Martin” (Nordhausen), Freie heilpädagogische Praxis und Beratungsstelle für Menschen mit autistischer Behinderung (Nordhausen)
Aufbau einer Kooperation zwischen den beiden Schulen, Vorbereitung und Durchführung einer 6-monatigen Integration eines autistisch behinderten Schülers nach dem TEACCH-Ansatz.

2000-2001

Förderschule für Geistig Behinderte (Eilenburg)
Praktikum, 6 Monate

2000

Grundschule “Thomas Nast” (Landau)
Praktikum, 4 Wochen

1999-2000

“Familienentlastender Dienst der Lebenshilfe” (Nordhausen)
Arbeit als Einzellfallhelfer

1999

“Evangelische Grundschule Nordhausen”
Praktikum, 4 Wochen

1997-1998 Fördeschule “Sankt Martin” (Nordhausen)
Zivildienst

AUSBILDUNG

August 2005 Seminar Freiburg/ Stegen, Hebelschule Neustadt
2. Staatsexamen und Ernennung zum "Sonderschullehrer"
März 2005

Beginn der Arbeit an der Promotion
Universität Köln, Heilpädagogische Fakultät, Heilpädagogische Psychologie, Arbeitsgruppe Diagnostik und Entwicklungsförderung (Prof. Dr. S. Nußbeck)

Februar 2004

Seminar Freiburg/ Stegen, Hebelschule Neustadt
Beginn des Vorbereitungsdienstes

2001-2002

Sonderschule für autistisch behinderte Menschen “Kärnhuset” (Malmö, Schweden)
3-monatiger Ausbildungskurs zum TEACCH-Programm

August 2001

University of Malmö, School of Education (Malmö, Schweden)
Absolvierung des Kurses “Training for Teaching in Multicultural Institutions”

1998-2004

Universität Leipzig, Institut für Förderpädagogik
Studium für das “Lehramt an Förderschulen”

1992-1997 Wilhelm von Humboldt Gymnasium (Nordhausen)
Abitur

 

SPRACHEN      

Deutsch (Muttersprache), Englisch, Schwedisch

 

WEITERE AKTIVITÄTEN

Referententätigkeit

2002: Landsberg am Lech

2003: Landsberg am Lech, Döbeln, Universität Leipzig, ISAAC Kongress Dortmund, Steinfurth

2004: Münster, Hoyerswerda, Mainz, Gera, Sprendlingen, Bonn, Universität Leipzig

2005: Communi-Care Konferenz Heidelberg, Lehrauftrag Katholische Fachhochschule Freiburg, Lehrauftrag Universität Leipzig, Autismusambulanz 
         Freiburg, ISAAC Dortmund

 

Konferenzbesuche

2002 Autismuskongress (Trier)

2003 Autismus-Diagnostik (Magdeburg), TEACCH Kongress (Chapel Hill; USA), ISAAC Kongress Dortmund

2004 TEACCH Kongress (Chapel Hill USA)

 

Studienfahrten (TEACCH)

2001 Schweden (Malmö )

2003 Ungarn (Budapest) USA (Chapel Hill, Carborro)

2004 Ungarn (Budapest) USA (Chapel Hill, Carborro)

 

Mitgliedschaften

 ISAAC, Hilfe für das autistische Kind e.V.

 

Zurück zur Startseite